NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

März bis Juni 2019
KIDS IN!
Mitmach-Aktionen für junge Besucher ab 6 Jahren

3. März-26. Mai
Als Künstler Emden inszenierten
Begleitprogramm

6., 13., 20., 27. März sowie 3. und 10. April
Passionsandachten im Landesmuseum
Wenn alles bricht – Mit Umbrüchen leben

vorübergehende Schließung
Abteilung Ur- und Frühgeschichte/ Frühes Leben an der Küste
vorübergehende Schließung

20. März - 18:15-19:00 Uhr, Rummel
Not beschreien
Passionsandachten im Landesmuseum: Wenn alles bricht – Mit Umbrüchen leben

27. März, 18:15 - 19:00 Uhr, Rummel
Abschied nehmen
Passionsandachten im Landesmuseum: Wenn alles bricht – Mit Umbrüchen leben

12. April - 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr, Rummel
Fahrt dör de Tied
Jan Cornelius im Dreeklang Ensemble mit Christa Ehrig (Cello) und Klaus Hagemann (Gitarre)

19. Mai 2019, Rathaus am Delft
INTERNATIONALER MUSEUMSTAG
Museen - Zukunft lebendiger Traditionen

DIE MOORLEICHE

Der Mann von Bernuthsfeld und seine Zeit

ab 14. August 2016

Die Moorleiche 'Mann von Bernuthsfeld' aus dem frühen Mittelalter ist die einzige noch erhaltene Moorleiche Ostfrieslands. Sie wurde 1907 beim Torfstechen bei Bernuthsfeld entdeckt. Das dazu gehörige Kleidungsensemble ist ein herausragendes Zeugnis mittelalterlicher Textilarbeit.

Seit 2011 wurde der Fundkomplex 'Mann von Bernuthsfeld' durch aufwändige naturwissenschaftliche, medizinische und rechtsmedizinische Untersuchungen grundlegend erforscht. Der 'Mann von Bernuthsfeld' erhielt so eine Geschichte, die seit dem 14. August 2016 erstmals in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ein wesentlicher Teil dieser Geschichte sind die unterschiedlichen Rekonstruktionen.

Kinder haben sich in dem museumspädagogischen Projekt Der Mann aus dem Moor mit der Moorleiche und weiteren Funden aus dem Frühen Mittelalter beschäftigt und Hörbeiträge entwickelt. Sie sind über QR-Codes sowie einer Medienstation in der Ausstellung abrufbar.

- Moorleiche
- Kleidung
- Leben an der Küste
- Was kam auf den Tisch
- Ein Topf für alles
- Alles unter einem Dach
- Ein Stoff für Könige
- Friesensalz bitte