NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Freitags 16:00-17:30 Uhr
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

23. Juni - 13. Oktober 2019
Begleitprogramm #wissenschaft:ostfriesland

im August, donnerstags um 17:00, freitags um 13:00 Uhr
Ein Happen Kultur
Suppen -Silber -Saufgelage

1. September - 11:30 Uhr
Sonntagsführung auf Plattdeutsch
mit dem Landschaftspräsidenten Rico Mecklenburg zum Auftakt des Plattdüütskmaant

Sonntagsführung auf Plattdeutsch

mit dem Landschaftspräsidenten Rico Mecklenburg zum Auftakt des Plattdüütskmaant

1. September - 11:30 Uhr

Der Präsident der Ostfriesischen Landschaft Rico Meckelnburg führt gemeinsam mit Museumsdirektor Dr. Wolfgang Jahn und Museumspädagogi Ilse Frerichs Interessierte durch einen Teil der Sammlungsausstellung. Die Führung ist der Auftakt zahlreicher Aktionen in Kultur- und Bildungseinrichtungen in der Region anlässlich des Plattdüütskmaant September auf Anregung und Initiative der Ostfriesischen Landschaft.

Es wird um Reichtum und Bürgerstolz, Wohnkultur, Migrationsschübe im Zuge der Reformation bzw. Gegenreformation, Armenfürsorge und Kirchenzucht im 16. und 17. Jahrhundert gehen. Der Rundgang wird in dialogischer Form durchgeführt, und die TeilnehmerInnen sind herzlich dazu eingeladen, sich an dieser Unterhaltung zu beteiligen.
Nach der Führung zeigen Herr Mecklenburg, Frau Frerichs und Herr Dr. Wolfgang Jahn, Museumsdirektor sehr selten ausgestellte originale Blätter aus dem so genannten „Trifolium Aureum“. Der Emder Bürgermeister Timon Rudolphi hat im Jahr 1680 diese hochinteressante Sammlung von  Landkarten, Bauzeichnungen, Urkunden, Rechnungen (u. a. vom Bau des Emder Rathauses), Porträts und weiteren Schriftstücken angelegt. Das Trifolium Aureum gilt als der wichtigste dokumentarische Spiegel Emdens in der Frühen Neuzeit und befindet sich im Emder Stadtarchiv. Eigens für diese Veranstaltung werden einige Beispiele der Schriftensammlung gezeigt.
Wer möchte, kann die Veranstaltung bei einer Tasse Kaffee, zu der wir herzlich einladen, ausklingen lassen.