NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Januar bis März 2019
KIDS IN!
Mitmach-Aktionen für junge Besucher ab 6 Jahren

29.01.2019 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Der ferne Krieg – Medien des Erlebens und Gedenkens“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein?“
Vortrag von Dr. Karl-Heinz Ziessow, ehem. stellv. Leiter des Museumsdorfes Cloppenburg:

3.Februar 2019 um 11:30 Uhr; Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Finissage
„O welche Lust, Soldat zu sein? Ostfrieslands Söhne im Frieden und in ‚Eiserner Zeit‘“

18artig

Die Lehrenden der Malschule der Kunsthalle in Emden stellen aus.

18. September – 20. November 2005 Pelzerhaus 11+12

Wenn die Werkstattleiter der Malschule ihre Kunst der Öffentlichkeit präsentieren, ist eine Vielfalt künstlerischer Kommunikationsformen unabdingbar. Individuelle Ausdrucksmöglichkeiten und Arbeitsweisen stehen in dieser Präsentation gleichberechtigt nebeneinander. Die Künstler zeigen Werke aus den Bereichen Malerei, Collage, Zeichnung, Druck-Grafik, Stein- und Holzbildhauerei, Keramik, Porzellanmalerei sowie Gold- und Silberschmiede.
In ihrer 22jährigen Geschichte ist es die erste öffentliche Gemeinschafts-Ausstellung der 18 gegenwärtig in der Malschule tätigen Künstler.
Die Ausstellenden:
Joachim Baalmann, Maren Baalmann, Andrea Barghoorn, Hielkje van Damme, Lothar Danger, Dr. Lübbert R. Haneborger, Seonhi Herter, Stephan Hollich, Gisela Klosse, Anita Kranz, Hero Michaelsen, Gisbert Saal, Gabi Sagurna, Margret Schikschneit, Katharina Schultz, Marco Sluiter, Astrid Trinkner, Susanne Troska.