NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Januar bis März 2019
KIDS IN!
Mitmach-Aktionen für junge Besucher ab 6 Jahren

29.01.2019 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Der ferne Krieg – Medien des Erlebens und Gedenkens“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein?“
Vortrag von Dr. Karl-Heinz Ziessow, ehem. stellv. Leiter des Museumsdorfes Cloppenburg:

3.Februar 2019 um 11:30 Uhr; Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Finissage
„O welche Lust, Soldat zu sein? Ostfrieslands Söhne im Frieden und in ‚Eiserner Zeit‘“

Mit der Kamera in die Welt

Der Bordphotograph Richard Fleischhut 1881 – 1951

19. März – 14. Mai 2006 Sonderausstellungsbereich

Richard Fleischhut hat von 1905 bis 1939 als Bordphotograph des Norddeutschen Lloyd die Überseepassagen und Kreuzfahrten der großen Passagierdampfer dokumentiert. Sein fotografisches Œuvre gleicht einem Kaleidoskop der Zeitgeschichte, deren Lebensader und Impuls der Austausch zwischen Europa und Amerika war. Auf 150 Seereisen porträtierte er die internationale Prominenz an Bord: Vor seiner Kamera standen Filmgrößen wie Buster Keaton oder Marlene Dietrich, Musiker wie Sergej Rachmaninoff oder Richard Tauber, Sportler und Abenteurer wie Max Schmeling, Luis Trenker, Felix Graf Luckner, Männer der Weltpolitik wie Franklin Roosevelt, aber auch Vertreter des internationalen Hochadels oder der Großindustrie.
Einzigartig imposant sind Richard Fleischhuts Aufnahmen der Schiffe – darunter vor allem der luxuriösen „Bremen“, die 1929 das begehrte „Blaue Band“ erlangte. Daneben bannte er das Meer, die Menschen und Landschaften seiner Reiseziele auf die Platte. Technische Perfektion, eine hoch künstlerische Auffassung von der Bildgestaltung sowie der Hang zu Sachlichkeit und puristischer Strukturierung zeichnen sein fotografisches Können aus. In steter Auseinandersetzung mit den wechselnden Stilrichtungen und der innovativen Entwicklung des Mediums Fotografie verschafft sich Fleischhut Zugang zu den unterschiedlichsten Bildthemen auf der ganzen Welt. Ob New York, Hongkong, Rio oder Casablanca, ob am Nordkap, am Victoriafall oder an den Palmenstränden Sumatras, der Mann mit der Kamera lässt sich weder von der Dramatik exotischer Landschaften oder fremder Kulturen irritieren, noch von den Stürmen auf See oder von Katastrophen, deren Zeuge er wurde.
Das Ostfriesische Landesmuseum Emden präsentiert in Kooperation mit dem Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum erstmals sein Werk in einer umfassenden Ausstellung.
Im DruckVerlag Kettler, Bönen ist ein umfangreicher Katalog mit exquisitem Bildmaterial und zahlreichen Aufsätzen zum Museumsvorzugspreis von 29,80 € (Buchhandelsausgabe 39,80 €) erschienen: Mit der Kamera in die Welt. Richard Fleischhut (1881 – 1951) Photograph. Hgg. von Hermann Haarmann und Ingrid Peckskamp-Lürßen, Bönen 2005.