NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Öffnungszeiten:
Di. - So.
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Freitags 16:00-17:30 Uhr
fällt bis auf weiteres aus: KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

Sonderausstellung 20. September - 20. Dezember, Johannes a Lasco Bibliothek
Das Ostfriesische Landesmuseum Emden unterstützt das aktuelle Sonderausstellungsprojekt in der Johannes a Lasco Bibliothek
BERNHARD BRAHMS - Die Welten eines Emders

bis auf Weiteres
Corona- (SARS-CoV-2)- bedingt weiterhin geschlossen

26. November - 19:00 Uhr
Virtuelle Ausstellungseröffnung
Komplizenschaft - Die Sammeltätigkeit von „Kunst“ und Stadt Emden während der NS-Zeit im Fokus der Provenienzforschung

29. November - 11:30 Uhr
Virtuelle Kurzführung
Komplizenschaft - Die Sammeltätigkeit von „Kunst“ und Stadt Emden während der NS-Zeit im Fokus der Provenienzforschung

Aus der Schatzkammer ans Licht. 200 Jahre 1820dieKUNST

Sonderausstellung

Isaak Luttichuys, Spaziergang nach Zandvoort, 1642, Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Ausschnitt

bis 27. September

Mehr als 50.000 Objekte aus dem Bestand der Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer sind zurzeit magaziniert. Sie illustrieren beispielhaft die Geschichte und kulturelle Identität Ostfrieslands.

Anlässlich des 200jährigen Jubiläums von 1820dieKUNST werden in dieser Sonderausstellung interessante Stücke quer durch die Objektgruppen und Epochen präsentiert, die teilweise vor Jahrzehnten das letzte Mal oder noch nie ausgestellt worden sind. Bei der Auswahl stehen spannende Geschichten rund um die Exponate Pate und werfen ein Schlaglicht auf die Nutzung, die kunsthistorische Bedeutung oder die Menschen, die mit den Objekten in Verbindung standen. Thematisiert werden dabei die Anfänge der Gesellschaft und ihre Entwicklung von einem Kunstliebhaber- zu einem Geschichtsverein ebenso wie die aktuelle wissenschaftliche Erforschung der Objekte.
Kuriosa und Unikate, Massenware längst vergangener Zeiten sowie ästhetisch ansprechende Kunstwerke werden vorgestellt, umfassend beschrieben und teilweise während der Laufzeit ausgetauscht.