NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Freitags 16:00-17:30 Uhr, Juli ist Sommerpause
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

vorübergehende Schließung
Abteilung Ur- und Frühgeschichte/ Frühes Leben an der Küste
vorübergehende Schließung

4. und 5. Juli 2019
Vermögensverwertung« im NS-Regime. Archive und Strukturen der systematischen Massenberaubung in Ostfriesland
Symposium des Ostfriesischen Landesmuseums Emden

im Juli und August, donnerstags um 17:00, freitags um 13:00 Uhr
Ein Happen Kultur
Suppen -Silber -Saufgelage

Als Künstler Emden inszenierten

Eröffnungsveranstaltung

3. März 2019 11:30 Uhr Forum der VHS Emden, An der Berufsschule 3, 26721 Emden

Emden wurde mit dem ausgehenden 19. Jahrhundert zum Ziel zahlreicher Künstler.
Manche von ihnen weilten in den Sommermonaten immer mal wieder in der Stadt und schlossen Freundschaften mit ortsansässigen Künstlern wie Jaques Roskamp und Georg Warring.

Welche Motive Maler wie Adolf Fischer-Gurig aus Dresden oder Julius Schrag aus München entdeckten und in Szene setzten, vergegenwärtigen mehr als 150 Gemälde, Grafiken und Fotografien. In ihrer Gesamtheit zeichnen sie zugleich ein eindrucksvolles Bild vom historischen Emden – zeigen Winkel auf, die längst aus dem Stadtbild verschwunden sind und offenbaren so manche bislang unbekannte Ansicht. Präsentiert werden in der Ausstellung Werke von mehr als 25 Künstlern, wovon die Hälfte Leihgaben aus privatem Besitz und den Depots großer Museen sind.

Präsentiert werden in der Ausstellung Werke von mehr als 25 Künstlern, wovon die Hälfte Leihgaben aus privatem Besitz und den Depots großer Museen sind.
 

Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am 3. März 2019 um 11:30 Uhr im Forum der VHS Emden.