NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 50

Öffnungszeiten:
Di - So: 10:00-17:00 Uhr
Mo geschlossen sowie an Karfreitag, 24.12., 25.12. + 31.12. + 1.1.
Ostermontag, Pfingstmontag und am 26.12. geöffnet

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

FREITAGS, 15:30 - 17:00 UHR
KIDS IN!
Programm für kreative Köpfe von 6 bis 10 Jahre

09 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 17 Uhr, 19 Uhr, 21 Uhr
Emder Glockenspiel
gespielt von Michael Schunk

8. Juni 2024 - 27. April 2025
BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG
Helma Sanders-Brahms – ihre Filme, ihr Leben

23. Juni - 11:30 Uhr
Erste öffentliche Führung auf Plattdeutsch
Helma Sanders-Brahms – ihre Filme, ihr Leben

23. August - 12:00-17:00 Uhr
Geänderte Öffnungszeiten

Passionsandachten - Kunst und Kirche im Dialog

Sehnsucht nach Frieden: „Ohnmacht und Trauer“

29. März - 18:15 Uhr, Rummel

Passionsandachten vom 22. Februar bis 29. März 2023, mittwochs 18:15 Uhr

Im Mittelpunkt der diesjährigen Passionsandachten steht ein Bilderzyklus aus dem Ostfriesischen Landesmuseum Emden.
Die Gemälde von Hans II van Coninxloo (1565-1620) zeigen Szenen aus der Leidensgeschichte Christi. Christus hat Gewalt, Folter und den Tod erlitten. Das Kommen Christi in die Welt ist mit der Friedensbotschaft Gottes verbunden. Die Passions- und Ostergeschichten erzählen vom Sieg des Lebens über den Tod.
Die Passionszeit rückt in besonderer Weise die Sehnsucht nach Frieden in den Vordergrund und zeigt auf, was Frieden entgegensteht.

Kulturwissenschaftler*innen und Theolog*innen deuten aus ihrer Sicht die Bilder. Ihre Beiträge werden durch musikalische Interpretationen von Musiker*innen ergänzt.

„Ohnmacht und Trauer“
Dr. Annette Kanzenbach, Kunsthistorikerin,
Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Regionalbischof Dr. Detlef Klahr,
Sprengel Ostfriesland-Ems
Musik: Dorothea Ohly-Visarius (Gesang) und
Matthias Visarius (Klavier)
Bild: Hans II van Coninxloo, Die Grablegung
Bibeltext: Johannes 19,38-42