NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Freitags 16:00-17:30 Uhr
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

15.-16. Oktober
15.10 + 16.10. geschlossen
wegen Umbauarbeiten

2. November - 15:00 Uhr, Neues Theater
Eröffnungsvorstellung der Sonderausstellung
Salto Mortale - Zirkuswelten in der Kunst des 20. Jahrhunderts

3. November 2019
27. EMDER MUSEUMSTAG
Emden in seinem Element

Entdecker des Himmels – eine szenische Reise

mit Norbert Knitsch und Hans Sakowski vom TAG-Theater Rhauderfehn

13. Oktober - 15:00 Uhr, Rummel

Eine Hommage an die berühmten ostfriesischen Forscher David und Johannes Fabricius

Norbert Knitsch (Schauspiel) und Hans Sakowski (Musik) begeben sich anhand von Tagebucheintragungen, Skizzen und Briefen von David Fabricius in eine Epoche, die von der so genannten Kleinen Eiszeit und starken Religionskonflikten geprägt war.
David Fabricius stand im Briefkontakt mit den berühmten Gelehrten Tycho Brahe und Johannes Kepler. Als lutherischer Pastor war er stark in seinem Glauben verwurzelt. Sein Sohn Johannes jedoch stellte die Logik wissenschaftlichen Denkens in den Mittelpunkt. Beide verband die gemeinsame Forschung und letztlich Entdeckung der Sonnenflecken.
In dem Stück tritt der Vater David Fabricius mit seinem erst vier Monate zuvor verstorbenen Sohn Johannes in einen Dialog. Die Zuschauer werden in das Weltbild der Frühen Neuzeit geführt, entdecken neue Denkräume und gewinnen interessante Erkenntnisse.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Finissage der Sonderausstellung #wissen:schaft ostfriesland. Von Fabricius bis zur Solarenergie statt.

Eintrittspreis: 10 €, kein Vorverkauf
Die Eintrittskarte berechtigt auch zu einem Besuch des Landesmuseums
Dauer: ca. 90 Minuten; Pause nach 45 Minuten