NETZWERKPARTNER

Land der Entdeckungen

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Achtung: ab sofort jeden Freitag von 16:00-17:30 Uhr - Programm
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

29. Oktober
25. EMDER MUSEUMSTAG
Zusammen leben

30. Oktober - 16:00 Uhr, Montag geöffnet!
Reformationsjubiläum
Beichte und Buße

31. Oktober, Programm
Reformationstag
500 Jahre Reformation

5. November - 11:30 Uhr
Letzte öffentliche Führung: 'Reformation und Flucht'
Emden und die Glaubensflüchtlinge im 16. Jahrhundert

Der Monopol-Schleppbetrieb auf den westdeutschen Kanälen und das Schleppamt in Emden

Vortrag von Dr. Eckhard Schinkel, Oberkustos des LWL-Industriemuseums in Dortmund

21. März - 19:30 Uhr, Rummel

In seinem Vortrag, illustriert mit zahlreichen historischen Fotografien, erinnert Dr. Eckhard
Schinkel an den königlichen preußischen Schleppbetrieb, den Reichsschleppbetrieb und den Bundesschleppbetrieb zwischen 1914 und 1967. Neben dem vielgestaltigen Wasserstraßen-Revier des Schleppamtes, das seinen Betrieb mit Männern und Frauen aus Emden, dem Emsland und Ostfriesland im Jahre 1939 aufnahm, stellt er die Schleppamtsreviere Duisburg, Hannover, Magdeburg und Minden vor. Mit Ausblicken auf die Entwicklung der großen Schlepper-Flotte schließt der Vortrag.

Der Vortrag ist Teil des Veranstaltungsprogramms von 1820dieKUNST.

Eintritt für Mitglieder von 1820 die KUNST frei. Nichtmitglieder zahlen 2.00 €